Rüttelstreifen fräsen

Seit Anfang Januar 2009 ist es amtlich: Eine seit 2003 laufende Untersuchung der BASt ergab, dass gefräste Rüttelstreifen im Seitenstreifen nachhaltig die Zahl der Unfälle, bei denen Autos nach rechts von der Fahrbahn abkommen, reduzieren. Weiterhin ergab sich, dass die gefrästen Rüttelstreifen zudem deutlich effektiver sind als profilierte Randmarkierungen.

Solche Rüttelstreifen stellt GMS mit einer speziell ausgerüsteten Kleinfräse her. GMS verfügt über die erforderlichen Maschinen und Zusatzausrüstungen, aber auch über die Erfahrung und das notwendige Know-How, um diese Rüttelstreifen schnell, fachgerecht und unkompliziert herzustellen. Der finanzielle Aufwand ist erheblich geringer als bei vergleichbaren Methoden zum Schutz der Verkehrsteilnehmer. Weiterer Vorteil: Gefräste Rüttelstreifen werden auch im Lkw wahrgenommen. Damit unterscheiden sie sich merklich von vielen anderen Verfahren. Zudem sind gefräste Rüttelstreifen wartungsfrei und unterliegen nahezu keinem Verschleiß.